Rezensionen und wie man mit ihnen umgehen kann

Das Manuskript ist fertig, die “lektorischen” Arbeiten sind abgeschlossen und auch das Korrektorat hat endlich nichts mehr zu meckern (Sorry Claudia 😉 ).
Nach der Freigabe des Covers (Danke Cornelia) und der Gestaltung des Innenlebens wurde das Buch hochgeladen und mit wachsender Spannung der erste Kauf erwartet.
*Bling* Hah, da ist er.
Doch nach dem Warten ist vor dem Warten, denn nun zittert man den Bewertungen entgegen.