[UPDATED]: Corona-Aktion zum Re-Release von „Vampire Squad – File_001: Falscher Heiland“

Hallo meine lieben Raben, und willkommen zu meiner „Pay What You Want“ Aktion, und somit zu meinem kleinen bescheidenen Beitrag zur Corona Situation.

UPDATE: Diese Seite wurde überarbeitet, und in gewissen Bereichen angepasst, um rechtlichen Ansprüchen zu genügen.
Angepasste Stellen sind im Text durch entsprechende Erläuterungen kenntlich gemacht, und um Transparenz zu wahren, ist, wo es möglich war, der Ursprungstext in durchgestrichener Form noch ersichtlich (hat aber keinerlei Aussagekraft oder Relevanz mehr).

Worum geht es bei dieser Aktion?

Bei dieser Aktion, anlässlich des Re-Releases meines Debüts „Vampire Squad – File_001: Falscher Heiland“ möchte ich es einer möglichst breiten Leserschaft, ganz unabhängig der Kapazitäten ihrer Brieftaschen ermöglichen, für einen Moment dem grauen Alltag zu entfliehen, und sei dieser Moment auch noch so kurz.

Wie Funktioniert die Aktion?

Eigentlich ganz einfach.

Unten, am Ende dieser Seite, findet ihr zwei mal das Cover meines Babys.
Eines ist mit MOBI gekennzeichnet, das andere mit ePub.

Sobald ihr auf eines dieser beiden Bilder klickt, kommt ihr auf die jeweilige Downloadseite, auf der ihr dann (evtl abhängig von den Einstellungen eures Browsers und/oder weiterer Sicherheitseinstellungen eures Systems) den Download einer zip-Datei starten könnt, die das eBook im jeweiligen Format enthält.
Ein direkter Upload der eBook Dateien war aufgrund der Vorgaben von WordPress leider nicht möglich.

Nach dem Download müsst ihr die Datei nur noch entpacken, und das eBook dann auf den Reader, oder aber in eure entsprechende App laden.
Fertig, ihr solltet nun bereit sein zu lesen.

Neben dem Cover findet sich ihr dort auch jeweils ein Button mit meinem PayPal Link, über den ihr mir dann einen kleinen Obolus für das Buch zukommen lassen könnt (=/= müsst).
Button wurde jeweils entfernt, um ihn vom eBook zu entkoppeln. Ihr findet ihn nun HIER, und oben in der Menüleiste, aber er hat nun keinerlei Verbindung mehr zum Buch, sondern steht allen zur Verfügung, die mich in irgendeiner Weise unterstützen möchten. Man muss nichts für das Buch zahlen, muss aber im Gegenzug auch nichts Lesen, wenn man einfach nur so Geld loswerden will.
NOCHMAL: DAS BUCH IST HIER AUF MEINER SEITE KOSTENLOS, DER PAYPAL-BUTTON IST NUN DIE SCHWEIZ MEINER WEBSEITE. UNANBHÄNGIG, NEUTRAL, UND GERNE DA, SOLLTET IHR GELD LOSWERDEN WOLLEN.

Edit 02: Die Aktion ist mittlerweile beendet.

An wen richtet sich diese Aktion?

Vorrangig richtet sich diese Aktion an all jene, die es sich, aus welchen Gründen auch immer, gerade nicht leisten können, ein eBook zum regulären Preis zu erwerben (Formulierung angepasst, um Missverständnisse zu vermeiden), die aber dennoch Interesse daran haben, eine Geschichte über Hexen, Vampire, und Dämonen in Hamburg zu lesen.

Aber auch jene, die bereits die erste Ausgabe gekauft haben, nun aber die überarbeitete Ausgabe haben wollen, sind herzlich eingeladen.

Warum diese Aktion?

Wir leben gerade in Zeiten, die für viele von uns nicht nur neu und ungewohnt, sondern vor allem auch nicht leicht sind.
Sars-CoV-2 (den meisten von euch auch als „Corona Virus“ bekannt) hält die Welt in seinem Griff, und zwingt viele von uns in die freiwillige fürsorgliche Distanz (ich mag den Begriff Social Distancing irgendwie nicht), was für die meisten bedeutet, dass sie ihre vier Wände nun noch häufiger sehen, ihre Familien, Freunde, Partner und Bekannte dafür umso weniger.

Das führt meiner Meinung nach dazu, das es dieser Tage wichtiger denn je geworden ist, sich nicht nur um seine physische, sondern auch um die psychische Gesundheit, also das seelische Wohlbefinden zu sorgen.

Neben den gelegentlichen Spaziergängen oder anderen Aktivitäten an der frischen Luft, bei denen man sich an die Vorgaben des Bundes und des jeweiligen Landes halten sollte (nicht zuletzt auch um andere nicht zu gefährden), fällt dem Leben in den „eigenen“ vier Wänden nun ein eine ebenfalls gesteigerte Bedeutung zu.
Nicht nur deswegen, weil man nicht 24/7 draußen sein kann, sondern weil viele auch nicht die Möglichkeit haben, sich in den Garten zu begeben, sie keinen Balkon haben, oder weil ihnen die Motivation fehlt, auf öffentlichen Plätzen immer wieder jenen auszuweichen, die noch nicht verstanden haben, wie wichtig es in der aktuellen Zeit ist, Abstand zu halten (mal ganz abgesehen davon, dass manche auch ohne Corona schon jegliche Diskretion vermissen ließen).

Während die einen sich deswegen nun vor den Bildschirm werfen, und sämtliche Streaming Flatrates dieses Planeten leer bingen, greifen die anderen gerne zum Buch (oder eBook), und fliehen für den Moment des Lesens, in eine andere Zeit, eine andere Welt, und nicht selten auch in ein anderes Leben (Oft trifft auf mich alles drei zu, wenn ich lese).

Doch leider gibt es in der aktuellen Situation mehr Menschen denn je, die sich die regulären Preise für eBooks aktuell einfach nicht leisten können (Formulierung angepasst, um Missverständnisse zu vermeiden).

Die Gründe dafür sind vielfältig, und müssen gar nicht alle hier aufgeführt werden.
Der häufigste dürfte allerdings aber der Wunsch sein, nicht zu verhungern, und auch seinen Liebsten etwas zu beißen bieten zu können (Was ich für ein durchaus unterstützenswertes Handeln halte.).

Diese Aktion soll mein bescheidener kleiner Beitrag dazu werden, diesen Menschen zumindest ein wenig zu helfen, und es auch ihnen zu ermöglichen, der aktuellen Situation, und dem grauen Alltag an sich, mal für ein paar Momente zu entfliehen.
Sollte mir das bei auch nur einer Person gelingen, so hab ich mein Ziel auch schon erreicht.

Worauf ich aber hoffe, und da bin ich vor allem auch auf euch und eure Ehrlichkeit, eure Solidarität und euer Fairplay angewiesen, ist, dass die Aktion nicht allzu sehr ausgenutzt wird.
Mir ist durchaus bewusst, dass es die eine oder andere Person geben wird, die sich den regulären Preis problemlos leisten könnte, die sich dann aber dennoch kostenlos bedient, aber das Risiko bin ich bereit einzugehen.

Hilfsbereitschaft bedeutet immer auch die Gefahr, dass jene von ihr partizipieren wollen, die nicht darauf angewiesen sind.
Wer aber bin ich, dass ich mich deswegen davon abhalten lasse das zu tun, was ich für richtig halte?

Zum Glück (oder leider, wenn man es genau nimmt ^^) betreibe ich die Schreiberei nicht als Brötchenjob, was es mir letzten Endes ermöglicht, diese Aktion zumindest für eine Weile durchzuziehen.
(Der eigentlich folgende Absatz wurde massiv gekürzt, und seine Reste in den obigen eingegliedert, um Missverständnisse zu vermeiden (und weil er, durch die durchgeführten Änderungen, obsolet geworden ist).

So oder so wünsche ich viel Spaß beim Lesen, die Links findet ihr unter dem nun folgenden „Klappentext“.

Über das Buch

Was wäre, wenn …

Was wäre, wenn übernatürliche Wesen mitten unter uns leben und sich nicht länger mit ihrem Schattendasein zufriedengeben wollen?

Genau diese Frage stellt sich eines Nachts auch dem Hamburger Hauptkommissar Mario Lorentz, der sich eigentlich nur mit einem Informanten treffen wollte, den sein Bruder ihm vermittelt hatte.

Doch anstatt ihn mit brisanten Hinweisen zu versorgen, behauptet seine Kontaktperson mit einem mal nicht nur, selbst Vampir zu sein, sondern, um es auf die Spitze zu treiben, verlangt der Kerl auch noch, dass Mario ihm dabei hilft, die Stadt vor eben jenen gefährlichen Wesen zu schützen, die bisher unerkannt unter uns gelebt haben.

Mario glaubt dem merkwürdigen Fremden zunächst kein Wort.

Doch als er nach einem Notruf in einen Hinterhalt gerät, und dabei ein weiteres Mal auf den angeblichen Vampir trifft, erfährt er die Antwort auf die Frage „Was wäre, wenn“ am eigenen Leib.

Hier befanden sich mal die Links zu den Büchern.
Da die Aktion bereits beendet ist, sind die Links entfernt.
Bei Interesse am Buch könnt ihr euch gerne auf den untenstehenden Links austoben.

Disclaimer: Auch wenn ich die Dateien nach bestem Wissen und Gewissen sowie frei von Viren und ähnlichem Kram erstellt habe, kann ich nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die durch die Dateien verursacht werden (das übliche Kleingedruckte halt).

Ich wünsche euch viel Spaß und sage „Danke für eure Teilnahme.“

KRAAAAAAAH

Linksammlung:

Patricius auf Amazon (RefLink)
Patricius auf Thalia
Patricius auf Weltbild
Patricius de Corax auf Facebook
Patricius auf Instagram
Patricius zwitschert (twitter)